Download e-book for iPad: Aachener Bausachverständigentage 2003: Leckstellen in by RA Dr. Alfons Schulze-Hagen (auth.), Rainer Oswald (eds.)

By RA Dr. Alfons Schulze-Hagen (auth.), Rainer Oswald (eds.)

ISBN-10: 3528017546

ISBN-13: 9783528017545

ISBN-10: 3528017562

ISBN-13: 9783528017569

ISBN-10: 3834826332

ISBN-13: 9783834826336

Die Bewertung von Fehlstellen und Lecks ist ein ständiges Streitthema auf der Baustelle und eine typische Beurteilungsaufgabe des Bausachverständigen.
Zu einigen Fragestellungen gibt es kaum Informationsquellen - zu anderen ist die Flut der Regelwerke inzwischen kaum noch zu überblicken.
Die im vorliegenden Band abgedruckten Beiträge sind in der Regel wesentlich umfangreicher und detaillierter als das während der Tagung Vorgetragene und enthält somit wichtige Arbeitshilfen zum breit gefächerten Leckstellenthema.

Aus dem Inhalt:
- Zum Begriff des wesentlichen Mangels in der VOB/B
- Der notwendige Umfang und die Genauigkeitsgrenzen von Qualitätskontrollen und Abnahmen
- Die Praxis der Berücksichtigung von Wärmebrücken und Luftundichtheiten - ein kritischer Erfahrungsbericht
- Wärmebrücken in Dämmstoffen
- Beurteilung von Schimmelpilzbefall in Innenräumen - Fragen und Antworten
- Beurteilung von Wärmebrücken - Methoden und Praxishinweise für den Sachverständigen
- Flankenübertragung und Fehlstellen bei Dampfsperren - Wann liegt ein ernsthafter Mangel vor?
- Luftdichtheit von Ziegelmauerwerk - Ursachen mangelnder Luftdichtheit und Problemlösungen
- Anschlussausbildung bei Fenstern und Türen - Regelwerktheorie und Baustellenpraxis
- Schimmelpilze aus der Sicht der Bauphysik: Wachstumsvoraussetzungen, Ursachen und Vermeidung
- Nachweis, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzschäden in Innenräumen
- Schimmelpilzbewertung aus der Sicht des Bausachverständigen
- Praxisprobleme bei der Rissverpressung in Betonbauteilen mit hohem Wassereindringwiderstand
- Schallbrücken - Auswirkungen auf den Schallschutz von Decken, Treppen und Haustrennwänden

Show description

Read or Download Aachener Bausachverständigentage 2003: Leckstellen in Bauteilen Wärme – Feuchte – Luft – Schall PDF

Similar german_14 books

Download e-book for kindle: Empfehlungssysteme: Recommender Systems — Grundlagen, by Andre Klahold

Das challenge, zu einem Thema "passende" Informationen zu finden, ist vermutlich so alt, wie die Fähigkeit des Menschen, Informationen zu archivieren. Der amerikanische Trendforscher John Naisbitt prägte den Satz "Wir ertrinken in Informationen, aber hungern nach Wissen". Empfehlungssysteme werden in vielen Bereichen als Lösung dieses Dilemmas gesehen.

Download PDF by Sabine Behn, Nicolle Kügler, Hans-Josef Lembeck, Doris: Mediation an Schulen: Eine bundesdeutsche Evaluation

Mediation an Schulen wird in Deutschland seit Beginn der 90er Jahre durchgeführt. Vor allem in den letzten Jahren ist es bundesweit zu einer Ausweitung und Diversifizierung des Streitschlichterkonzeptes und zu einer verstärkten Implementierung von Schulmediationsprojekten gekommen. Die Studie ist die erste bundesweite overview von Schulmediationsprojekten.

Übergang Kita-Grundschule auf dem Prüfstand: by Norbert Neuß, Jennifer Henkel, Julia Pradel, Friederike PDF

Wie können Kinder und Eltern im Übergang von der Kita in die Grundschule positiv begleitet werden? Mit dieser und weiteren Herausforderungen beschäftigen sich Elementar- und Primarpädagogen in ihrer Berufspraxis. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Bildungsinstitutionen hat hierbei einen entscheidenden Einfluss auf einen gelingenden Übergang.

Extra resources for Aachener Bausachverständigentage 2003: Leckstellen in Bauteilen Wärme – Feuchte – Luft – Schall

Example text

Mit Streichsparren wird höchstens 20 g/(m ⋅ 1440 h) Wasserdampf in die Dämmebene eingetragen. Zum Vergleich: die mögliche Verdunstungsmenge von der Dämmebene durch den Streich- sparren und die einbindende Wand zur Innenraumluft während der Verdunstungsperiode beträgt etwa 21 g/(m ⋅ 2160 h). 7 Sicherheitsüberlegung: Angesichts der Vereinfachungen in der Abschätzung wird vorsichtshalber unterstellt, dass die Ergebnisse bis zum Faktor 2 falsch sein könnten. Das bedeutet, dass der Diffusionsstrom aus der Raumluft durch die einbindende Wand in die Dämmebene des Daches pro laufender Meter Wandeinbindung mit Streichsparren zwischen 10 und 40 g/(m ⋅ 1440 h) betragen könnte und ohne Streichsparren zwischen 25 und 100 g/(m ⋅ 1440 h), jeweils stationär über die gesamte Tauperiode gerechnet.

Statt der pauschalen Zuschläge können die in der Regel linienförmigen Wärmebrücken durch im Einzelnen berechnete Wärmebrückenverlustkoeffizienten Ψ berücksichtigt werden. : Pauschaler Zuschlagswert ΔUWB = 0,10 W/(m2K) Bei Ansatz dieses Zuschlagswerts sind die zu berücksichtigenden Detailpunkte nach den Regeln der Technik, d. h. nach den Mindeststandards der DIN 4108-2: 2003-04 [3] auszubilden, um Schäden z. B. in Form von Schimmelpilzbildung zu vermeiden. In dieser Norm wird der Mindestwärmeschutz als eine Maßnahme definiert, die an jeder Stelle der Innenoberfläche der Systemgrenze bei üblicher Nutzung und ausreichender Beheizung und Lüftung ein hygienisches Raumklima sicherstellt, so dass Tauwasser- und Schimmelpilzfreiheit an Innenoberflächen von Außenbauteilen im Ganzen und in Ecken gegeben ist.

Die Tabelle 2 basiert auf den gemachten EMPA-Untersuchungen und gilt primär für Metall-UK. Nicht in der Tabelle berücksichtigt sind weitere Faktoren wie: Schlechte Anpassung der WD an/um die Anker/Konsolen (vgl. Grafik 15), lufthinterspülte WD (vgl. ) u. a. Grafik 7 24 Tanner, Ghazi-Wakili/Wärmebrücken in Dämmstoffen Dämmstoffdübel aus reinem Kunststoff (= ohne Stahlschraube), verursachen kaum nennenswerte WB und wurden deshalb nicht untersucht. Zudem sind sie nicht in allen Ländern gleichwertig zugelassen.

Download PDF sample

Aachener Bausachverständigentage 2003: Leckstellen in Bauteilen Wärme – Feuchte – Luft – Schall by RA Dr. Alfons Schulze-Hagen (auth.), Rainer Oswald (eds.)


by Steven
4.1

Rated 4.23 of 5 – based on 43 votes